Home  >  TOUREN

Discover Mongolia

Datum: Fr. 1. Jun - Sa. 15. Sep 2018

 

Discover Mongolia

 

Facts zur Tour Discover Mongolia:

Bewertung: Fortgeschritten
Tageskilometer: 100 - 250 Offroad
Mindestteilnehmerzahl: 3
Tourdauer: 18 Tage, davon 16 Fahrtage
Start/Ende: Ulaanbaatar
Reisezeitempfehlung: Juli, August
Preis p.P: auf Anfrage

 

JETZT ANFRAGEN

 

 

Discover Mongolia

 

1. Tag

 

Ankunft in Ulaanbaatar, einchecken in unser Basiscamp und Gästehaus Oasis.
Programmbesprechung und Stadtbesichtigung.
Am Nachmittag fahren wir zurück zum Oasiscamp.

2. Tag

 

Heute am Morgen nach dem Frühstück starten wir unser
Enduro Abenteuer in Richtung Osten zur Statue Chinggis Khaan Monument,
derzeit das größte Pferdedenkmal der Welt. Nach der Besichtugung Fahrt zum
Han Khohyn Naturschutzgebiet, wo wir heute Nacht im Zelt Übernachten
Asphalt 80 km, 50 km Offoad

 

3. Tag

 

Fahrt in Richtung Süden durch die Täler und Steppe zu dem großen
Erdmutterstein von Mittelgobi. Die Landschaft ähnelt die auf dem Mond.
Hier haben viele Wildtiere wie Steinboecke, Gazellen, Kropfantilophen,
Füchse, Murmeltiere ihr Zuhause wie auch alle Arten von Greifvögeln.
Am späten Nachmittag erreichen wir unser Zeltlager in den Felsenbergen.
Asphalt ca.9 km Offroad 225 km

 

4. Tag

 

Nach dem gemeinsamen Frühstück Weiterfahrt durch die weiten Ebenen
über Kreisstädte Gurvansaikhan und Ulzijt zu unseren heutigem Ziel zum
Canyon Weisse Stupa/ Tsagaan Suvarga.Übernachtung im Gercamp
Offroad ca.220 km

 

5. Tag

 

Weiterfahrt Richtung Dalanzadgad, die Hauptstadt von der Südgobi Provinz.
Wir werden am frühen Nachmittag in der Stadt Dalanzadgad ankommen.
Kleine Stadtrundfahrt und Besuch des Dalanzadgad Marktes.
Weiterfahrt zur Geierschlucht und dort werden wir durch die Schlucht wandern.
Das kleine Museum am Eingang des Berges wird uns von seiner
Flora und Fauna dieser Region informieren. Übernachtung im Zelt.
Offroad ca.240 km

6. Tag

 

Nach der Wanderung durch die Geierschlucht geht die Fahrt weiter quer
durch die Drei Schönen Berge in Richtung Osten zu der Sanddüne Khongoryn Els
die sich von NW zum SO ca.180 km erstreckt. Auf dem Weg dorthin haben wir die
Möglichkeit Nomadenfamilien zu besuchen. Nach Ankunft werden wir am Rande der
Sandüne auf der grünen Wiese unsere Zelte aufschlagen.
Offroad ca. 190 km

7. Tag

 

Heute Morgen klettern wir die Sandüne rauf. Der höchste Punkt ist bis zu 350m hoch.
Wenn wir oben sind sehen wir die großen Ausläufer Sevrei und Zuulun Nuruu von der
Gobi-Altai Gebirgskette. Wir haben einen entspannten schönen freien Tag und reiten
mit den Kamelen entlang der Khongor Els. Übernachtung im Gercamp.
Offroad ca. 50 km


8. Tag

 

Unser heutiges Ziel sind die Rotten Klippen von Bayanzag.Im Jahre 1921 hat
die amerikanische Expedition hier durch seine Archeologische Forschung
die ersten Dinosaurierknochen und Eier der Welt gefunden. Um die Rotten Klippen
sind Saxaulwälder die bis zu 3m hoch wachsen. Übernachtung mitten in den
Saxaulwald im Zelt.
Offroad ca. 135 km

 

9. Tag

 

Fahrt zur Klosterruine Ongij durch die Ebene von Ongij, das einst zu den größten
Klöstern im XVII J.h der Mongolei gehörte. Wir haben die Gelegenheit mit den Mönchen
zu reden und die Kloesterruinen zu besichtigen. Übernachtung Gercamp
Offroad ca.150 km

10. Tag

 

Weiterfahrt nach Karakorum ankunft späten Nachmittag. Karakorum war einst die
Hauptstadt des mongolischen Großreiches im XIII. J.h. An Karakorum erinnern heute
noch vier steinerne Schildkröten, die die dachkonstruktion der Palastjurte
getragen haben sollen. Übernachtung im Zelt am Fluss Orchon
Offroad ca. 270 km

 

11. Tag

 

Fahrt zum Wasserfall. Wir fahren entlang des Orkhon Flusses durch die
einzigartigen Landschaften durch die Lavafelder bis zum Wasserfall.
Orkhontal gehört zu den schönsten Landschaften der ganzen Mongolei.
Übernachtung am Orkhon Fluss in der Nähe vom Wasserfall im Zelt.
Offroad ca. 120 km

 

12. Tag

 

Fahrt durch die Taeler und Berge von Orkhontal in Richtung Nordwesten zum den heissen
Tsenkher Quelle. Um nach Tsenkher zu kommen müssen wir einige Flüsse durchqueren.
Das schwefelhaltige Wasser sprudelt mit 86°C aus dem Erdboden.
In Naturstein gefassten Becken kann man das heisse Wasser geniessen.
Übernachtung im Gercamp.
ca. 150 km

 

13. Tag

 

Heute Morgen nach dem Früstück fahren wir zum Ugii Nuur See. Der See ist sehr
Fischreich. Übernachtung im Zelt.
ca. Asphalt 60 km, Offroud 80 km

 

14. Tag

 

um in die Hogno Han berge zu kommen werden wir die große Sanddüne
Elsen Tasarkhai entlang fahren und nach dem Besuch Erdene Hamba Klosters schlagen wir
unsere Zelte in einem Bergtal auf.
Offroud ca. 135 km

15. Tag

 

Unser Ziel heute ist Khustain Nuruu Bergregion, wo die Prjewalskii Pferde
(Urpferde von allen Pferden) ausgewildert wurden. Übernachtung im Gercamp
ca.230 km

 

16. Tag

 

Reserve-Tag (den können wir jederzeit einplanen)

 

17. Tag

 

In der Früh fahren wir zurück nach Ulaanbaatar. Ankunft am frühen Nachmittag.
Abends ein gemeinsames Abschiedessen in einem guten Restaurant von Ulaanbaatar.
Übernachtung im Hotel
ca. 110km Asphalt

 

18. Tag

 

Transfer zum Flughafen!

FOTOALBUM

 

tourcalender 2018
tourcalender 2018
tourcalender 2018

mehr

TOURCALENDER 2019
TOURCALENDER 2019
TOURCALENDER 2019

mehr

 
/